2014-11-17 16:07:46 | 人氣(114) | 回應(0) | 上一篇 | 下一篇
推薦 0 收藏 0 轉貼0 訂閱站台

bns gold | Abgeblogged - Yahoo

Hallo, Ihr Bayern-Hasser! | Abgeblogged - Yahoo! Eurosport
Hallo, Ihr Bayern-Hasser!Von EurosportBeiträgeVon Eurosport | Abgeblogged–Di., 9. Apr 2013 11:57 MESZ Mailen 0 Freigeben 954Twittern49Ich habe mal vor Jahren einen Kollegen gefragt, von welchem Fußball-Klub er Fan sei. Er meinte, von gar keinem, da er ja journalistisch neutral bleiben müsse.Ich fand das erst mal amüsant. Doch er meinte das ernst. Und das fand ich dann so richtig lustig. Schließlich ist man doch zu allererst Fußball-Fan, bevor einen die Leidenschaft in diesen Beruf treibt.Jedenfalls habe ich mir vor rund 30 Jahren wenig Gedanken über meine spätere Profession und erst recht keine über den potenziellen Wert von Neutralität im Fußball gemacht.Denn natürlich war ich Fan. Und natürlich bin ich es immer noch. Und natürlich kann ich trotzdem neutral berichten. Das mag nicht immer einfach sein, aber es ist ganz einfach professionell.Das Feindbild verschwimmtDas Schöne am Bloggen ist deshalb, dass man diese Pflicht zur Objektivität mal kurz auf dem Standstreifen parken darf. Es geht schließlich um Subjektivität, um Meinung und Emotionen. Es ist paradox, dass genau diese Freiheit hier und jetzt zu einem Plädoyer für den FC Bayern führt, obwohl sich meine Fanwurzeln dereinst keineswegs an der Isar in den Boden gegraben haben.Die Bayern sind Meister. Und zwar in einer Art und Weise, die jeden Zweifel, ob dieser Umstand denn tatsächlich verdient ist, mit Vollspann an die Latte nagelt. Und trotzdem können sie es nicht lassen, die Hater, mit ihrem lächerlichen Genörgel, ihrem peinlichen Spott und der albernen Häme. Sie wollen es partout nicht zulassen, dass ihnen ausgerechnet ihr hassgeliebtes Feindbild das mühsam konstruierte Bild eines billigen Feindes zerstört.Die inoffiziellen Vereinsfarben des FC Bayern waren schon immer Schwarz und Weiß: Liebe oder Hass. Kein Platz für Neutralität. Es scheint, als hätten die Münchner Erfolge der 70er- und 80er-Jahre das simple Denkmuster des Kalten Krieges auch auf den deutschen Fußball projiziert: die oder wir. Entweder-Oder. FC Bayern oder eben nicht. In diesem Fußball bin ich aufgewachsen. Und weil mein Vater die "Dusel-Bayern" nicht leiden konnte, liebte ich sie nicht gerade."Euer Hass, ist unser Stolz!"Ich wurde bns gold 1986 nicht Bayern-Fan, weil Bayern mit viel Dusel Meister wurde. Ich wurde Bremen-Fan, weil Michael Kutzop mit viel Pech Bremens Meisterschaft an den Pfosten setzte. Die Tragik faszinierte mich mehr als der Triumph. Die Sympathie für Werder ist geblieben, aber das Herz hat sich auf ersten Auswärtsfahrten vor rund 20 Jahren eine andere Heimat weiter südlich gesucht. Für die Roten aus München blieb es aber verschlossen."Zieht den Bayern die Lederhosen aus!" - Der gepflegte Bayern-Hass ist längst deutsche Fußball-Folklore. Es gehört zum guten Ton, den "Bauern" nicht mal den Dreck zwischen den Stollen zu gönnen. "Euer Hass, ist unser Stolz!", lautet das trotzige Motto der Südkurve. Und doch...! - Mittlerweile spüren viele Anti-Bayern: die Zeiten ändern sich. Und sie ändern Menschen und Stereotypen.Es geht nicht um traditionelle Rivalitäten. Denn natürlich darf man den FC Bayern als Hamburger, Stuttgarter, Nürnberger, Dortmunder oder Giesinger auch weiterhin Kacke finden. Doch über diese historischen Rivalitäten hinaus, klingt die traditionelle Aversion eher wie das eintönige Blöken im Herdentrieb.Eine Lanze für Uli Hoeneß!Dieses Feindbild ist aber längst nicht mehr haltbar. Ottmar Hitzfeld hatte es bereits in seiner ersten Ära zerschlagen. Der charismatische Erfolgscoach ersetzte die Arroganz durch Selbstbewusstsein, den Hochmut durch Bodenhaftung und die vermeintliche Unnahbarkeit durch greifbare Nähe. Hitzfeld verpasste dem Klub damit ein neues Image und nahm so dem Hass die traditionelle Triebkraft. Plötzlich erkannten auch Nicht-Bayern-Fans schockiert: die sind ja fast schon ein bisschen sympathisch...Mit dieser Wandlung wurde auch endlich die beachtliche Lebensleistung von Uli Hoeneß sukzessive ins rechte Licht gerückt. Der Erfolg war dem Verein schließlich nicht in den Schoß gefallen. Es war Hoeneß, der die einst finanziell maroden Bayern mit leidenschaftlicher Akribie zu einem familiären Welt-Klub modelliert und sich dabei stets wie ein Schutzschild vor sein Lebenswerk gestellt hat. Dabei musste er vieles einstecken und lernte deshalb schnell auch kräftig auszuteilen.Wer den Bayern-Präsidenten verteidigt, steht schnell selbst in der Schusslinie. Sei’s drum! Denn wer fair sein will, muss auch den Uli hinter dem Hoeneß erkennen, den Menschen mit Herz blade and soul gold hinter dem Macher mit Hirn. Benefizspiele für havarierte Vereine, dazu zahlreiche karitative Projekte – weit mehr als symbolpolitischer Aktionismus. Für Hoeneß ist Helfen eine Herzensangelegenheit, aber eine, die er aus den großen Schlagzeilen heraushalten will. Für Selbstverständliches, so hatte er mal sinngemäß erklärt, muss man sich nicht abfeiern lassen.Springt mal über eure SchattenDafür bieten die sportlichen Erfolge schließlich ausreichend Gelegenheit. So wie jetzt, mit dieser atemberaubenden Hochgeschwindigkeitsmeisterschaft. Der 23. in der Vereinsgeschichte. Man muss auch mal über seinen Schatten springen können, um sich ins Licht zu bewegen, wo eine Leistung beleuchtet wird, die nichts anderes verdient hat als simple Anerkennung.Es ist die Leistung einer Mannschaft ohne Stinkstiefel und Kotzbrocken. Ein Team aus sympathischen Stars und hochtalentierten Jungs. Mit einem Trainer Jupp Heynckes, der wie Hitzfeld Genialität mit Bescheidenheit und Charme verbindet und so den Klub mit Anspruch statt mit Arroganz zu erstklassigem Fußball und verdientem Erfolg führt.Respekt für diesen FC Bayern. Spielen sie gegen meinen Verein, wünsche ich ihnen von Herzen einen schlechten Tag. Doch darüber hinaus wünsche ich ihnen einfach nur alles Gute - und für die Champions League das Beste!In euerm Neid, ihr Bayern-Hasser, müsst ihr euch schon alleine suhlen.Michael WollnyTwitter: @Michael_WollnyMehr "Abgeblogged"
Hallo, Ihr Bayern-Hasser! | Abgeblogged - Yahoo! Eurosport

台長: bns gold asq
人氣(114) | 回應(0)| 推薦 (0)| 收藏 (0)| 轉寄
全站分類: 美食情報(食記、食譜、飲品)

是 (若未登入"個人新聞台帳號"則看不到回覆唷!)
* 請輸入識別碼:
(有*為必填)
TOP
詳全文